Gescheitertes Rüstungsprojekt „Euro Hawk“

Beim Drohnenprojekt wurden Hunderte von Millionen Euro verschleudert, die friedlichen Projekten der Gesellschaft hätten dienen können. Wenn die Bundesregierung blind der Rüstungslobby folgt, passiert sowas immer wieder, die nächste Verschwendungsorgie kommt sicher, solange Bundesregierungen mit Waffenexporten die Rüstungsindustrie fördern wollen.

Thomas de Maizière als Nachfolger des Verteidigungsministers zu Guttenberg, der wegen erwiesener Unfähigkeit aus dem Amt gedrängt wurde, hatte bis her einen  Bonus.

Die Debakel mit der amerikanischen Drohne konnte er nicht verhindern, dazu ist die Rüstungsindustrie ein zu mächtiger Gegner.

Als Piratin fordere ich erneut, dass wir Schluss machen, der Rüstungsindustrie einen solchen Raum in der Gesellschaft zu geben.

 

 

Was denkst du?